Windsurf

Mein Hobby Nr. 1 !! Ich übe diesen Sport seit mehr als 30 Jahren aus, genauer seit 1976. Ich habe mit 9 Jahren in Kalabrien (Italien) angefangen. Damals mit  einem Ten Cate, welches mehr als 20kg wog und der Mastfuss (aus Holz)  immer aus dem Brett flog. Ein Jahr später benutzte ich den  Mistral Allround (der mit der Gummikante) und ein weiteres Jahr darauf  den Mistral Competition, welches unser Familienboard wurde. Es wog immer noch mehr als 20kg, aber wir waren glücklich mit diesem Brett. Das Trapez war noch nicht erfunden und ein kleiner Junge wie ich hatte  natürlich grosse Probleme, das Segel zu halten. Es gab ja nur drei  verschiedene Segeltypen, das Sturm, das Allround und das Regatta Segel.  Man musste sich also mit einem Fuß am Mastfuß abstützen und sozusagen  bei Starkwind einen Spagat auf dem Board machen. (Fußschlaufen gab´s ja  natürlich noch nicht!) Langsam wurde ich besser, aber erst nachdem ich  den Führerschein mit 18 hatte, konnte ich diesen Sport regelmässiger  ausüben. Wir fuhren fast jedes Wochenende nach Holland, wo es zwar oft  kalt war, aber wir hatten Wind, Welle und viel Spaß. Von da an habe ich  ca. 20 Mal das Board gewechselt, mindestens 20 Segel zerstört, 15 Masten, unzählige Mastfüße, Finnen, meinen Rücken, dreimal mein Trommelfell und viele Mädchenherzen… 🙂